Bringen Sie Ihr Marketing in die Werkstatt

Seit Jahren ist es mein Spezialgebiet, Freiberufler, Solopreneure und Know-how-Unternehmer erfolgreich zu machen: Für mich bedeutet es, Unternehmer nicht nur mit Wissen auszustatten, sondern sie auch aktiv im Alltagsgeschäft zu unterstützen. Zu dieser Gruppe gehören Coaches, Trainer, Speaker, Anwälte, Berater u.v.m. Wenn ich höre, wie diese Unternehmer ihr Angebot beschreiben, fühle ich mich an einen Automechaniker erinnert. Ein Automechaniker geht so auf seine Kundschaft zu:


Überzeugen ... verfehlt
„Wir haben keine pneumatische Hebebühne, sondern eine hydraulische. Diese wird mechanisch betrieben, nicht elektrisch. Das Beste ist jedoch: Unser Meister ist in der Bedienung der Hebebühne voll zertifiziert! Er hat einen Hebebühnen-Bedienungskurs besucht und mit Bestnote bestanden. Er kriegt die Hebebühne innerhalb von 4,6 Sekunden in die höchste Stellung.“

Das weckt kein Interesse
Weckt das Ihr Interesse? Gut, denn meins nämlich auch nicht. Wenn Sie Ihren Wagen zur Reparatur bringen lassen, interessiert Sie vor allem eins: Wird mein Auto hier schnell, möglichst kostengünstig, qualitativ angemessen und zuverlässig repariert? Denn letztendlich ist Ihnen egal, wie Ihr Auto nach oben und wieder nach unten kommt. Das ist nicht kriegsentscheidend für Ihre Wahl.

Zeigen Sie, dass Sie’s können – und nicht wie
Es kommt also nicht darauf an, Ihren Kunden zu informieren, wie Sie sein Problem lösen, sondern ihm in erster Linie zu kommunizieren, dass Sie es überhaupt können. Leider finden wir heute fast überall Marketing vor, dass sich genau auf das Wie fokussiert, anstatt auf das Dass. Wenn Sie sich jetzt dabei ertappen, dass es Ihnen ähnlich geht, Sie also auch auf diese Art versuchen, Kunden zu überzeugen und damit Aufträge an Land zu ziehen, muss Ihr Marketing dringend in die Werkstatt.

 

Welche Stationen zu mehr Erfolg es gibt, erfahren Sie in meinem E-Book „Feuer frei. So werden Sie erfolgreicher als Unternehmer“. Zur gratis Anmeldung geht es hier.