So sparen Einzelunternehmer bis zu 80 % Beratungskosten

Die Unternehmer Academy zeigt Einzelunternehmern Förderoptionen auf


Immer wieder wird die Frage an Thomas Göller herangetragen, welche Fördermöglichkeiten es für Einzelunternehmer gibt, die sich weiterbilden möchten. Wie die Presse bereits berichtet hat, informiert die Unternehmer Academy Einzelunternehmer gerne über ihre Optionen: Tatsächlich lassen sich die Beratungskosten um bis zu 80 Prozent reduzieren.

Doppelte Förderung möglich

Dabei gibt es die Unterschiede zwischen allgemeiner und spezieller Förderung zu beachten. Denn was viele Unternehmer nicht wissen, ist, dass man sich doppelt fördern lassen kann – wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

Das allgemeine Förderprogramm spricht alle Unternehmer an, die mehr Know-how für ihren Praxisalltag brauchen. Interessant wird es, wenn das spezielle Förderprogramm ins Spiel kommt – dieses zielt auf Unternehmen ab, die beispielsweise:

  • von Frauen, Migrantinnen, Migranten und/oder Menschen mit einer Behinderung geführt werden
  • Menschen mit Migrationshintergrund oder Behinderung beim Einstieg ins Arbeitsleben unterstützen
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung beitragen
  • für Nachhaltigkeit und Umweltschutz eintreten
  • zur altersgerechten Arbeitsgestaltung oder zur besseren Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben beitragen.

Hier gibt es die Einzelheiten zur Förderung

Ist eine dieser Anforderungen erfüllt, kann ein Einzelunternehmer sowohl die allgemeine als auch die spezielle Förderung beantragen – also zweimal einen Fördersatz von 50 bis 80 Prozent (ausgehend von der Region) anhand einer Bemessungsgrundlage (maximale Höhe des Beratungshonorars) von 4.000 Euro. Und das Beste ist: Dieses Geld muss nicht wie BAföG und ähnliche Fördermittel zurückgezahlt werden. Doch Achtung: Die 4.000-Euro-Bemessungsgrundlage gilt nur für sogenannte „Jungunternehmen“. Ab dem dritten Jahr nach der Gründung beträgt sie maximal 3.000 Euro.

Unternehmer Academy steht zur Seite

Noch einmal spannend wird es für Unternehmen, die sich in Schwierigkeiten befinden: Bei diesen beträgt der Fördersatz unabhängig vom Standort 90 Prozent. Was genau „Schwierigkeiten“ im Rahmen dieser Förderung sind, ist eine ganz andere, höchst individuelle Geschichte. Umso besser, dass die Unternehmer Academy Einzelunternehmern gerne zur Seite steht – nicht nur, um sie zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten zu beraten, sondern auch, um sicherzustellen, dass die Anträge korrekt ausgefüllt sind. So wird gewährleistet, dass jeder Teilnehmer unbeschränkten Zugang zu den staatlichen Förderprogrammen hat, die ihm zustehen.

Wer mehr zu seinen individuellen Förderoptionen erfahren möchte, sollte am besten direkt Kontakt aufnehmen und sich beraten lassen.